R5 kündigen den ersten Teil ihrer 2014 „LOUDER World Tour“ an

Veröffentlicht am 16 Jan ,2014 | von Offizielle Pressemitteilung

R5 kündigen den ersten Teil ihrer 2014 „LOUDER World Tour“ an

Der europäische Teil beinhaltet 21 Städte in 13 Ländern. Die Tournee starte am 5. Februar 2014 in Warschau / Polen und endet am 8. März 2014 in Dublin / Irland. Im Februar kommt R5 dann auch für 5 Shows nach Deutschland.

13.02.14 Berlin/Kesselhaus
15.02.14 Mannheim/Alte Seilerei
16.02.14 Hamburg/Knust
17.02.14 Köln/Gloria-Theater
22.02.14 München/Backstage WERK

Tickets für die 5 Deutschlandtermine gibt es im exklusiven Presale ab Freitag, 29. November 2013 – 09:00 Uhr online unter http://www.adticket.de/R5.html.  Als Tourneeveranstalter zeichnet sich RAINER HACKL – THE ARTIST MANAGEMENT verantwortlich.

Die Tour-Städte der R5 Tournee 2014 wurden mit Hilfe und Unterstützung ihrer Fans ausgesucht. Mitte November 2013 rief die Bands ihre Fans weltweit dazu auf, die Tour-Route mitzubestimmen. Auf der interaktiven Webseite www.r5rockstheworld.com fanden die Fans eine Weltkarte, auf der über 250 Städte eingezeichnet waren. Jeder Fan konnte eine Stimme für die Stadt abgeben, in der R5 auftreten sollte. Jede abgegeben Stimme wurde durch eine Facebook-Nachricht bestätigt.

Fans, die ihre Stadt nicht auf der Karten finden konnten, oder keinen Facebook Account haben, konnte mit einem Tweet  an #R5Rocksthe World ihre Wunschstadt nennen. Auch wenn diese Tweets nicht Teil des offiziellen Voting-Prozesses waren, wurden diese dennoch beim finalen Routing berücksichtig. Nach acht Tagen, in denen fast eine halbe Million Fans ihre Stimme abgegeben haben, wurden diese ausgezählt und das Routing festgelegt.

Mit den 11 Songs des Albums „Louder“ etabliert sich die Band R5 als die führende, aufstrebende junge Rock-Pop-Band von heute. „Wir wollten ein Album veröffentlichen, das Spaß macht“, sagt Rydel Lynch (Keybord / Vocals), der gemeinsam mit ihren Brüdern Riker (Bass / Vocals), Ross (Lead Vocals / Gitarre), Rocky (Gitarre / Vocals) und ihrem besten Freund Ratliff (Drums) R5 bilden. „Wir wollten ein schnelles und inspirierendes Album machen, das man 24/7 –als 24 Stunden an 7 Tagen – anhören möchten“, sagt sie weiter.

Die Geschichte von R5 beginnt vor fast 10 Jahren in der Stadt Littleton, Colorado, einem Vorort von Denver, wo die Lynch-Geschwister aufwuchsen. Riker, der Älteste der Geschwister hatte schon sehr früh ein Fable fürs Singen und Performen, während Rocky der Erst war, der Gitarre spielte. Dank des ständigen Einflusses von Elvis, den Beatles und Rolling Stones – sanft verabreicht durch die Eltern – und einer gesunden Geschwisterrivalität, begannen sie sehr bald, Musik ernster zu nehmen.

„Wir gehörten einfach zusammen auf die Bühne. Als wir noch klein waren, haben wir Shows im Keller unseres Hauses aufgeführt“, erinnert sich Rocky. Unsere Mutter griff dann zum Telefonhörer und ludt unser ganzen Verwandten und Bekannten dazu ein. Und mussten einen Dollar pro Person dafür bezahlen, uns zu sehen“, ergänzt er.

Im Jahr 2007 zog die Familie nach Los Angeles, um ihre Karriere auch in den Bereichen Schauspiel, Tanz, Musik und Werbung einen Anschub zu geben. Aber als Band aufzutreten, hatte stets Vorrag. Auch wenn alle Geschwister verschiedene Instrumente beherrschten, keiner von ihnen konnte Drums spielen.  Das war der Grund dafür, dass sie sich an ihren Freund Ratliff wanden. Somit war nicht nur die Band komplett – auch der Name war geboren „R5“. „Wir waren schon immer wie eine Gruppe“, sagt Rocky und ergänzt: „Wir wuchsen als Gruppe auf und als wir Ratliff trafen, nahmen wir ihn sofort als Bandmitglied auf“. Im Jahr 2009 veröffentlicht die Band selber die EP „Ready Set Rock und im April 2012 unterschrieben sie einen Plattenvertrag mit dem Label Hollywood Records.

In der Zwischenzeit arbeiteten Riker und Ross erfolgreich beim Fernsehen. Riker wurde „Jeff“ – ein Mitglied der a cappella Gruppe „The Warblers“ in der Hitserie „Glee“. Ross bekam eine Hauptrolle in der Serie „Austin & Ally“, die inzwischen in der dritten Staffel auf Disney Channel läuft. Diesem Erfolg hatte Ross auch die Hauptrolle in der Disney Film-Produktion „Teen Beach Movie“ 2013 zu verdanken. Der Soundtrack des Filmes wurde ein #1 Hit  und war 6 Wochen lang ein Top Ten Album in den Billboard 200 Charts. „Die perfekte Zeiteinteilung ist ein wichtiger Faktor in meinem Leben“, sagt Ross. „Das sieht dann zum Beispiel so aus: Nach den Aufnahmen für die TV-Show, nehme ich einen so genannten „red eye flight“ (also ein Flug, bei dem als Ergebnis höchstens rote Augen bleiben), um einen Gig mit der Band zu spielen und im Anschluss daran, fliege ich gleich wieder zurück. Es ist wirklich viel. Ich habe nicht oft frei, aber ich habe so viel Spaß daran, dass ich um nichts in der Welt daran ändern würde.“

Alle bisherigen Shows Ihrer USA Tournee 2013 waren in Windeseile ausverkauft. Im Februar 2014 werden Ross und den anderen Mitgliedern von R5 dann sicherlich die deutschen Teenieherzen zufliegen – der Run auf die Tickets kann also losgehen…


Schlagwörter: , , , , ,



Back to Top ↑