IGGY & The German Kids – Video Premiere zu “Mary Jane“

Veröffentlicht am 29 Jul ,2014 | von Offizielle Pressemitteilung

IGGY & The German Kids – Video Premiere zu “Mary Jane“

IGGY & The German Kids – Dominierender Electro Bass a la New York Nightlife, Emotionale Drums und Synthesizer aus einem Deutschen Studio.

Mit ihrer ersten packenden Single SO HARD entern IGGY & The German Kids jetzt nach New York auch München und sowieso den Rest der Welt. Ab heute, den 23. Juli 2014 erscheint nun die 2. Single “Mary Jane“ der deutsch – amerikanischen Freundschaft! Das offizielle Video dazu feiert ebenfalls jetzt Premiere und ist von keinem geringeren, als Harris Hodovic (Cro/ Easy) produziert worden!

Video Premiere “Mary Jane

Als Gastmusiker haben sich die 3 Jungs noch 2 ganz besondere Freunde ins Boot geholt. Percussionist Rudy Bird, der schon für Lauryn Hill oder NAS im Studio saß, und Rapper Porky von Deichkind, der auf einigen Tracks von IGGY & The German Kids Bass spielt.

“Mary Jane“ ist die gesungene Kapitulationserklärung vor einer Frau, die Männer Halleluja schreien lässt. Unberechenbar, hypnotisierend, sexy, verdreht Mary Jane Sänger Iggy den Kopf, reißt ihn aus seinem Alltag und wirbelt sein Leben durcheinander. Verzichten? Kann er nicht: zu groß ist die Versuchung -My hands, like fans, wanting more of that , no chance and no escape, I surrender to your fantasies each and every day-. Mary Jane nimmt ihn mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt – und obwohl sie nicht gut für ihn ist -She eats u up, then spits u out again-, kommt er nicht von ihr los -But if I was asked to leave her, I’d never let her go…

Iggy, das ist eigentlich Ignacio Uriarte, ein 26-jähriger allround Künstler  aus New York. Mit seiner unverkennbaren Stimme, so ambivalent, voll und metallisch anders, wirbelt der ehemalige Chorknabe durch den Midtempo-Song, dass der klingt wie eine gesungene, schillernde Seifenblase. Ein Sommersong mit einem Refrain, der sich im Ohr festsaugt wie ein Blutegel auf der Haut. Die Drums, Synthesizer und der Bass aus der Feder des Produzentenduos Frederic und Hubertus tun ihr Übriges: Ein Song für Bewegungsanarchisten. Und die, die welche werden wollen.

 

Website

 


Schlagwörter:



Back to Top ↑