Volkan Baydar: Raum schaffen im Hard Rock Café

Veröffentlicht am 18 Okt ,2012 | von Stephie Rupprecht

Volkan Baydar: Raum schaffen im Hard Rock Café

Noch immer herrscht Pinktober – Stimmung im Hard Rock Café München und mit Volkan Baydar unterstützt ein weiterer Künstler die Brustkrebskampagne! 

Volkan Baydar ist mit Sicherheit vielen ein Begriff im Zusammenhang mit Vince Bahrdt. Gemeinsam produzierten die beiden Musiker als Orange Blue mehrere Alben und feierten mit der Single „She’s got that light“ einen Hit.
Mittlerweile hat Orange Blue mehr als eine Million Tonträger verkauft.
 

Für Volkan Baydar ist es nun aber an der Zeit Raum zu schaffen! Raum für sein Soloprojekt, welches er heute Abend in zwei kurzen Akustiksessions, gemeinsam mit seinem Gitarristen, im Hard Rock Café München vorstellt. Damit unterstützt er als dritter Künstler die Pinktober – Kampagne mit einem kostenlosen Livekonzert! 

Rausgeputzt in schwarzer Hose, weißes Hemd und passender Krawatte kommt der sympathische Sänger auf die Bühne und beginnt direkt mit seinem Song „Bitte halt mich noch mal fest“ aus seinem Debütsoloalbum „Raum schaffen“, welches ab 19.Oktober 2012 überall erhältlich ist. 

Die Songs die uns der 41jährige Hamburger an diesem Abend präsentiert, stammen alle aus genau diesem neuen Album. Insgesamt enthält die Platte sechs deutsche, wie auch sechs englische Tracks, wie uns Volkan vor dem Konzert erzählt.
Das Gleichgewicht auf dem Werk ist natürlich kein Zufall, Volkan selbst hat das so entschieden. Letztes Jahr ist spontan ein deutscher Song entstanden. Die englischen Titel klingen ein bissen nach Orange Blue, sind aber alles seine persönlichen Geschichten, wie Volkan in einem Gespräch zugibt.
 

Jedes seiner Lieder hat eine bestimmt Geschichte, die Volkan dem Münchner Publikum auch gerne unterbreitet. 

Im ersten Teil geht es im Hard Rock Café noch etwas ruhiger zu, das Publikum hört begeistert zu, was Volkan stimmlich präsentiert. Und nach einer kurzen Verschnaufpause wird es wesentlich lebendiger auf der Bühne, aber auch das Publikum ist nun im vollen Bann von Volkan und seiner Musik.  

Bei Volkans aktuellem Lieblingssong auf dem Longplayer „If you ain’t got love in your heart“ ist nicht nur das Publikum hin und weg. Volkan stürmt ins Publikum und singt einfach ohne Mikrophone weiter.
Und Wow, er schafft es, selbst ohne Verstärker seine Stimme so gekonnt einzusetzen, dass das ganze Hard Rock Café tosenden Applaus für diesen Einsatz gibt!
 

Bei „Raum schaffen“ der ersten Singleauskopplung, bekommt Volkan schließlich auch stimmliche Unterstützung vom Münchner Publikum. „Raum schaffen“ das ist der erwähnte Titel, der zuerst da war – „Raum schaffen, für die Farben dieser Welt“. 

Volkan hat Freude auf der Bühne, lebt für die Musik und für seinen neuen Weg als Solokünstler.
Man kann diesem Mann und seiner Musik einfach nicht widerstehen.

Volkan schafft es, uns innerhalb von weniger als einer Stunde von sich und seiner Musik zu begeistern.  

Seine Karriere als Solokünstler beginnt gerade erst, aber wir sind überzeugt davon, dass wir von Volkan Baydar noch ganz viel hören dürfen!

Setliste des Abends:
1.       Bitte halt mich noch mal fest
2.       My heart belongs to Istanbul
3.       Liebst du mich wirklich nicht
4.       Ich bin geboren
5.       Der schönste Mensch
6.       Standing on the Edge
7.       Love Love Love
8.       If you ain’t got love in your heart
9.       Raum schaffen
10.   Like Sunshine
11.   I breathe

Anica Abeye (14.10.2012): Konzertbericht

Tom Beck (11.10.2012): Konzertbericht

Volkan Baydar
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑