Sarah Connor – Sexy as Hell Tour (04.03.2009)

Veröffentlicht am 04 Mrz ,2009 | von Stephie Rupprecht

Sarah Connor – Sexy as Hell Tour (04.03.2009)

Sarah Connor macht bei ihrer “Sexy as Hell” – Tour stopp in München:
München ist der 4.Tournee – Abend von Sarah Connor, auf der sie viele Hits ihrer neuen, zur Tour gleichnamigen Platte „Sexy as Hell“, präsentiert.
Die 28jährige begeistert ihr Publikum aber auch mit einigen ihrer früheren Hits.

Pünktlich um 20 Uhr eröffnen 4 Tänzer den Abend und nach kurzer Zeit verwandelt sich der weiße Vorhang zu Sarahs Kleid.
Sie eröffnet den musikalischen Abend direkt mit der Single „Sexy as Hell“ aus ihrem aktuellen Album.
Bereits beim 2ten Lied, gab es das zweite Outfit von Sarah:
Wie der Tour- bzw. Albumtitel verspricht, verwandelt sich Sarah zur sexy Tänzerin.
Der 3. Song des Abends widmet Sarah direkt ihren Fans, mit „Still crazy in Love“ bedankt sie sich bei allen, die gerade in der letzten Zeit immer zu ihr standen.
Nach zwei weiteren Songs, bei denen man nicht nur Sarahs einzigartige Stimme bewundern kann, sondern auch einen perfekt durchorganisierten, verdammt sexy Abend erlebt, redet Sarah über ihre kürzliche Vergangenheit und den vielen Schlagzeilen aus ihrem Privatleben:
„Ich bin Single, aber nicht einsam! Ich habe eine wundervolle Familie und tolle Fans!“
Und die Fans erleben heute einen unvergesslichen, heißen Abend.

Immer wieder wechselt das Bühnenbild passend zu den Songs die Sarah singt, man merkt ihr an wieviel Spaß ihr das Singen macht.
Ob weiße Couch oder zum Outfit passendes Mikrophone, ob Sternenhimmel oder Kerzenständer, hier passt wirklich alles zusammen und am besten passt Sarah auf die Bühne. Denn ohne Zweifel, Sarah ist für die Bühne geboren und macht den Abend unvergesslich!
Im langen blauen Kleid stimmt Sarah „Skin on Skin“ an und man bekommt Gänsehaut, wenn das gesamte Zenith den Refrain übernimmt.

Ein weiteres Highlight ist ein Telefonat mit Sohn Tyler, für den Mama live ein Gute – Nacht – Lied singt.
Natürlich darf auch der Hit „Bounce“ aus dem Jahre 2003. Sowie „From Zero to Hero“ (2005) nicht fehlen. In Neon – gelben Klamotten präsentiert Sarah diesen Song gemeinsam mit ihrer TanzCrew.
Nach 1 ½ Stunden perfekten, sexy Abend verabschiedet sich Sarah laut eigener Aussage vom „lautesten Publikum“. Aber München wäre nicht das lauteste Publikum, wenn sie es nicht schaffen würden Sarah mit Zugabe-Rufen für weitere knapp 30 Minuten auf die Bühne zu holen.

Für alle die Sarah in München nicht live erleben konnten, Sarah tour weiter in Deutschland….

Sarah Connor
Fotos. Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑