Robbie Williams gibt erstes Deutschland Konzert Auf Schalke!

Veröffentlicht am 13 Jul ,2013 | von Stephie Rupprecht

Robbie Williams gibt erstes Deutschland Konzert Auf Schalke!

Nach dem Auftaktkonzert in Dublin und 10 ausverkauften Shows in seinem Heimatland England (Manchester, Glasgow & London), kam er nun endlich zu uns und spielte vor 60.000 Zuschauern das erste von vier Konzerten in Deutschland! Robbie Williams is back! Endlich…

Ich durfte bereits in Manchester wie auch in London dabei sein. War begeistert von seiner Show!
Doch was Mr. Entertainment am heutigen Abend vollbracht hat, es war atemberaubend. Einfach Weltklasse.

Alleine die in Gold gehaltene Bühne ist ein Hingucker. Robbie Williams Gesicht in überdimensionaler Größe ist Mittelpunkt. Die Musiker seiner Band finden darunter Platz und vorne wartet eine riesige Krone auf den König. Zwei Stege führen weit ins Publikum, so hat wirklich jeder etwas vom 39jährigen.

Doch den Anfang macht ein DJ. Ein Mann auf den man, um es ehrlich zu sagen, auch hätte verzichten können. Aber er ist nun mal dabei und überbrückt die Zeit bis zum Special Guest. Support kann man hier wirklich nicht sagen, schließlich hat dieser Mann nicht nur in Deutschland mit „Heart skips a Beat“ einen Nummer 1 Hit abgeliefert. Olly Murs stürmt um 19:30 Uhr die Bühne und heizt das Publikum ganze 40 Minuten ein.
Neben seinem Chartstürmer gibt es auch „Troublemaker“, „Right Place, Right Time“ oder seine neueste Singleauskopplung „Dear Darlin‘“.

Das junge Ausnahmetalent hat sich schon viel von Robbie abgeschaut, aber dennoch hat er seine ganz eigene Performance um das Publikum zu begeistern. Mit viel Hüftschwung, einer fantastischen Stimme und klasse Songs seines Debütalbums „Right Place, Right Time“ hätte es keinen Besseren geben können, um das Publikum auf Robbie Williams einzustimmen.

Dann ist es auch schon soweit. Robbies Band betritt die Bühne.
Gespannt sind alle Blicke auf die Bühne gerichtet, die Anspannung und zugleich Vorfreude ist in der gesamten Arena zu spüren.
Doch wer Robbie Williams kennt, weiß, dass er nicht einfach auf die Bühne geschlendert kommt.
Der erste Eindruck zählt und so ist es immer etwas ganz Besonderes bei Robbie Williams.
Nach Bungee Jumping oder aus dem Steg empor kommend, kommt er bei dieser Show weit über dem Publikum raus. Aus dem goldenen Kopf.
Kreischen und ohrenbetäubender Applaus in der gesamten Arena.
Robbie genießt und lässt sich dann schlagartig fallen. Getragen von Seilen und angeheizt von rötlichem Rauch landet er schließlich sicher auf dem einen Steg. Einfach klasse!

Mit „Let me Entertain you“ geht der Abend dann musikalisch los.
„Für die nächsten zwei Stunden gehört Ihr mir“ so kündigt er es an und so soll es auch sein.
Ja Herr Williams, sehr gerne, ich bin dabei!
Es ist wie wenn man einen Schalter umlegt, Robbie Williams schafft es einfach auf seine ganz besondere und für mich bis heute unbeschreibliche Art und Weise zu begeistern. Und das nicht nur die zwei Stunden, es geht noch Stunden, Tage und Wochen so weiter. Man ist beflügelt und jeder Song im Radio oder wo auch immer lässt dieses unglaubliche Gefühl wieder aufflammen.

Das Konzert ist ein bis ins Letzte ein durchdachtes Konzept. Die Mischung aus älteren und neuen Titeln ist hervorragend und somit für jede Fangeneration etwas dabei. Mitsingen kann eigentlich jeder und so entsteht ein riesiger Chor, der seinen Höhepunkt natürlich bei der Zugabe zu „Angels“ ist.
Das Bühnenbild lässt immer wieder einfahrende Robbie Williams Köpfe in überdimensionaler Größe ein schönes Bild entstehen. Es passt einfach und Robbie Williams gehört genau auf diese Bühne.

Für mich ist das Unvergessliche am heutigen Abend, die Freude in Robbies Augen zu sehen, dass er endlich wieder in Deutschland spielen darf. Deutschland liebt ihn und so ist es natürlich etwas Einmaliges für Robbie hier spielen zu dürfen.
Er ist am heutigen Abend einfach super gut drauf und das spürt die gesamte Arena!

Das Versprechen, dass die Fans nicht noch einmal 6 lange Jahre warten müssen, bis er wieder auf Tour kommt – wird hoffentlich eintreten.
Denn auch wenn es viele Kritiker gibt. Leute die meinen, Robbie können nicht singen…man muss es ihm einfach lassen. Robbie Williams ist vielleicht nicht der beste Sänger, aber weiß was er tut und das tut er verdammt gut. Er ist einfach der King of Entertainment und das wird er auch immer so bleiben!

Für mich gibt es bis heute keinen Künstler, der es schafft mich so zu begeistern wie Robbie Williams. Unerklärlich und einfach grandios.

Am 27.Juli geht es in Hannover weiter. Dann folgen in Deutschland noch München (07.08.) sowie Stuttgart (11.08.).

Mitreden kann nur der- oder diejenigen, die dieses Spektakel miterlebt haben. Den nur so wird man Zeuge einer unvergesslichen Show!


Schlagwörter: , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑