ROBBIE WILLIAMS begeistert nun auch das Münchner Publikum!

Veröffentlicht am 08 Aug ,2013 | von Stephie Rupprecht

ROBBIE WILLIAMS begeistert nun auch das Münchner Publikum!

München, 07.August 2013
Das Phänomen Robbie Williams hat wieder zugeschlagen!
Nach Konzerten in Gelsenkirchen und Hannover beglückt der britische Superstar nun auch den Süden Deutschlands und liefert eine fulminante Bühnenshow im Münchner Olympiastadion.

Seit 2006 war Robbie Williams nicht mehr als Solokünstler live on Tour. Umso größer war selbstverständlich die Vorfreude aller Fans. Schließlich weiß jeder, dass ein Robbie Williams Konzert etwas Grandioses und Einmaliges ist.
Das beginnt in diesem Fall schon beim Support…

Zunächst einmal liefert ein DJ den richtigen Beat für die vielen, vielen Fans, sie schon Stunden vor Einlass vor den Toren und seit 15Uhr vor der überragenden Bühne warten.

Um 19:45Uhr beginnt dann der eigentliche Support und zeitgleich ein großes Highlight für Viele.
Ein Robbie Williams nimmt eben nicht irgendwen mit auf große Stadien-Tournee.
Es ist Olly Murs, dem diese Ehre zu Teil wird. Und das zu Recht, denn hinter dem jungen Musiker steckt ein riesiges Musiktalent.

Genau dieser Olly Murs ist durch eine Castingshow bekannt geworden. Da Castingshows in England aber scheinbar wesentlich erfolgreicher laufen, als es in Deutschland der Fall ist, steckt hinter Olly Murs ein wirklich ganz Großer.
2009 belegte er im Finale „nur“ den zweiten Platz – doch Robbie Williams, der bei einer Sendung dieser Staffel vorbeischaute, erkannte das ganz, ganz große Talent und so wurde für Olly Murs ein ganz, ganz großer Traum Wirklichkeit:
On Tour mit dem vielleicht größten Entertainer, den das Musikbusiness zur Zeit zu bieten hat!

Eine Dreiviertelstunde singt Olly Murs uns seine Lieder und zeigt, dass auch in ihm ein Entertainer schlummert. Mit sexy Hüftschwung und viel Charme verzückt er das Münchner Publikum.
Viele können den einen oder anderen Titel bereits mitsingen, „Troublemaker“ schaffte es hierzulande imerhin auf Platz 2!
Doch auch einen Nummer-1-Hit kann Olly Murs in Deutschland bereits vorweisen:
Bevor wir aber zu diesem Hit kommen, umgarnt Olly noch das weibliche Publikum und ist ganz neidisch auf die männlichen Deutschen. Die Ladys sind sooooo hübsch!
Das hört man, oder vielmehr Frau natürlich gerne, ebenso wie die aktuelle Singleauskopplung „Dear Darlin‘“ oder die namensgebende Single für das dritte Studioalbum „Right Place, Right Time“.

Als letzten Song gibt es dann schließlich den Nummer-1-Hit: „Heart Skips a Beat“!
Für viele Künstler ist Münchner immer und immer wieder eines der schwersten Zuhörerschaften. Sie tun sich schwer die Massen zu begeistern und zum Mitmachen zu überzeugen. Nicht so für 29jährigen Olly Murs.
Von Beginn an sind die Münchner dabei. Singen, Tanzen, Klatschen und für „Heart Skips a Beat“ überzeugt der smarte Brite eben kurzer Hand alle zum Jumpen! Ein Stadion springt!
Tolle Atmosphäre. Klasse Auftakt. Einfach ein hochbegabter Musiker, der übrigens am 06.Oktober im Münchner Zenith sein eigenes Konzert gibt und sich auf ein Wiedersehen mit Allen freut!

Olly Murs hat verzaubert, die Dunkelheit ist eingekehrt. Es kann als los gehen – Mr. Robbie Fucking Williams wird erwartet!

Und er, wie sollte es anders sein, kommt mit beeindruckenden Auftreten!
Die gigantische Bühne, deren Mittelpunkt Robbies überdimensionales Gesicht ist, funkelt golden und Robbie erscheint im schwarzen glitzer Frack aus dem Kopf. Fliegt in sein Publikum und eröffnet schließlich mit „Let me Entertain You“!
Und genau das tat er auch für die nächsten vollen zwei Stunden!

Das kreischende Publikum bekommt nun eine Bühnenshow mit alten und neuen Songs des Superstars dargeboten. Mit unzähligen Komplimenten und immer wieder beeindruckenden und wechselnden Bühnenbildern verzaubert er problemlos die Massen.

Er macht uns die Beyoncé, spielt Gitarre und erfreut zwei Damen ganz besonders. Sie dürfen zu ihrem Helden auf die Bühne und werden den Song „Stonger“ wohl niemals wieder vergessen.

Auch Olly Murs kommt nochmals zurück und singt gemeinsam mit Robbie „Kids“.
Nicht nur dem Publikum ist ganz heiß bei dieser Show. Auch Robbie ist durstig und zieht sich lieber aus als an.

Mit „Rock DJ“ endet das Spektakel zunächst. Aber natürlich fehlen die ganz, ganz großen Klassiker „Feel“, „She’s the One“ und „Angels“ noch. So ist es also selbstverständlich, dass er zurückkommt und noch einmal alles für seine Fans gibt.
Mit „Angels“ liefert er letztendlich ein emotionales und unvergessliches Ende!

Egal was man über Robbie Williams sagen möchte, er hat auch am heutigen Abend wieder bewiesen. Er kann es einfach. Er ist ein verdammt guter Entertainer, der einfach auf die großen Bühnen gehört.
Daumen drücken, dass wir nicht wieder verflixte 7 Jahre warten müssen, bis wir ein solches Spektakel miterleben dürfen!

 

PS: Wer sicher gehen will, am Sonntag spielt Robbie Williams in Stuttgart sein letztes Deutschlandkonzert der „Take the Crown“ Tour.
Und selbstverständlich ist auch Olly Murs wieder am Start!


Schlagwörter: , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑