Nick Howard: Be your Superhero

Veröffentlicht am 11 Nov ,2012 | von Stephie Rupprecht

Nick Howard: Be your Superhero

Bereits seit Monaten freuen sich die Nick Howard Fans auf die Europatour des jungen Gesangtalents.
Seit der Teilnahme bei der diesjährigen Staffel von „The Voice of Germany“ kam der Ticketshop kaum den Anfragen hinterher und auch die Anzahl der Facebook Freunde stieg ins unermessliche.
Doch dann plötzlich die schlechte Nachricht: Bis auf München und Köln musste die anstehende Tournee vorerst abgesagt werden – Terminüberschneidung mit der Castingshow!
 

Naja wir hatten also großes Glück, Nick Howard am 09.November 2012 wiedersehen zu dürfen. Backstage im Backstage trafen wir ihn zunächst zum deutsch – englischen Interview.

Währenddessen war der Club bereits gut gefüllt, so dass die Sängerin Solly Aschkar als Opener für diesen Abend laut begrüßt wurde.
Die zumeist jungen wie auch weiblichen Fans warteten zwar hauptsächlich auf Nick, dennoch konnte Solly mit ihrer Stimme und Gitarre überzeugen.
30 Minuten war das Publikum im Bann der Sängerin und letztendlich bereit für Nick Howard.
 

Enthusiastischer Jubel nachdem nach Schlagzeuger Spencer, der heute Abend mit Rasseln am Cajon Platz nahm, und Bassist Phil schließlich auch Nick gemeinsam mit seiner Gitarre auf die Bühne kam. 

Mit „A better Man“ aus seinem Debütalbum „Something to talk about“ eröffnete er dieses unvergessliche Veranstaltung.
Bei klarem Worte „Es ist Freitag Abend und wir wollen zusammen einen tollen Abend erleben“, war schnell klar, dass wir dieses Konzert so schnell nicht mehr vergessen werden. Und Nick sollte Recht behalten… 
 

Neben Songs aus dem genannten Longplayer, sang Nick natürlich auch Titel aus „When the Lights go Up“. Diese sang er aber nicht alleine. Die vielen Münchnerinnen und wenigen Münchner kennen Nicks Songs aus diversen Konzert, bei denen Nick als Support aufgetreten ist (Sunrise Avenue, Boyce Avenue, Tylar Ward,…) oder auch von seiner Headliner Tour im Oktober 2011.  

Aber selbst bei den neuen Songs, die Nick zum Teil am heutigen Abend das erste Mal vor Publikum spielte, wurde vom singfreudigen Zuhörer mitgeträllert.

Zum Beispiel „Superhero“ ist einer dieser neuen Titel. Nick selbst wäre gerne einer dieser Superheros, doch kann er leider nicht fliegen. Nun ja, den Gästen heute Abend und sicherlich auch morgen in Köln ist das gleichgültig, für die ist und bleibt Nick ein Superstar, auch wenn er nicht fliegen kann – in die Herzen ist er direkt geflogen ;) 

Bei „Unbreakable“ hat Nick den Songtext sicherheitshalber noch vor sich liegen. Das Lied – „about never give up“ ist erst vor einer Woche entstanden, kommt aber genauso gut an, wie die restliche Setlist. 

Nick kann aber nicht einfach nur singen, beherrscht das Gitarre spielen und klimpert gekonnt am Keyboard. Nick überzeugt uns, mal wieder, mit seiner unverwechselbaren Stimme, aber auch seiner natürlich lockeren und extrem sympathischen Art.
Und seine Fähigkeit jetzt auch deutsch zu sprechen, machen ihr definitiv noch liebenswerter!

Wie eins bei den Boygroups fliegen auch heute Abend Kuscheltiere auf die Bühne.
Nick freut sich sichtlich über die nach und nach entstehende kleine Farm. Aber auch alle, meist in herzform gestalteten Plakate, nimmt der Britte mit einem Schmunzeln wahr. 
 

Der vorerst letzte Song „Days like these“ handelt von guten und schlechten Tagen im Leben.
Der heutige ist dabei für alle Beteiligten ein sehr gelungener.

Natürlich besonders für Nick, dessen Angst, dass zur Zugabe keiner mehr da ist, glücklicherweise nicht bestätigt wird.
Und selbst das „coole Foto“ mit seinen Fans, von dem Nick schon so lange träumte, wird geschossen.
 

Als Zugaben gibt es neben „Falling for You“ noch „I won’t give up“.
Mit genau dieser Coverversion von Jason Mraz überzeugte Nick Howard innerhalb von wenigen Sekunden die fünf Jurymitglieder aus „The Voice of Germany“ und entschied sich darauf für das Team von Rea Garvey.

Am heutigen Abend sitzt allerdings keiner mit dem Rücken zu ihm und muss überzeugt werden – alle im Club sind von Anfang bis Ende und sicherlich noch weit darüber hinaus begeistert von Nick Howard! 

„Nick Howard – einfach nur geil!“ – bekomme ich nach dem Konzert von einem männlichen (!) Besucher zu hören. Und dem ist nichts hinzuzufügen! 

Und Nick – der gibt noch unzählige Autogramm und posiert auf Erinnerungsfotos.
Auf mein abschließendes Kommentar, nachdem ich Nick nach seinem Autogrammmarathon auch noch kurz zum Abschied in den Arm nehmen darf „Girls, Girls, Girls“, beantwortet er lässig, stolz und grinsend mit „Yes, but also three or four men!“ ;)
 

Großes Dankeschön an Nick und viel Erfolg für „The Voice of Germany“!!!
Wir sehen uns im kommenden Jahr wieder…
 

Setlist des Abends:
1. A better Man
2. When the Lights go Up
3. Tonight
4. Wrap your Streets
5. Superhero
6. On the Line
7. Give it a try
8. Unbreakable
9. Grow
10. Can’t let you go
11. Days like these
___
12. I won’t give Up
13. Falling for You

CD Review – Nick Howard: The Voice Story

Nick Howard gewinnt The Voice of Germany: Pressemitteilung

Nick Howard in München (09.11.2012): Interview

Nick Howard
Fotos: Stephie Rupprecht

Solly Aschkar
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑