Nick Howard auf Headliner Tour – Falling for Europe 2011 (15.10.2011)

Veröffentlicht am 15 Okt ,2011 | von Stephie Rupprecht

Nick Howard auf Headliner Tour – Falling for Europe 2011 (15.10.2011)

Avenue ist das Stickwort für Nick Howard, denn nachdem er die finnische Rock – Band Sunrise Avenue und anschließend die US – amerikanische Gruppe Boyce Avenue supportete, ist er nicht nur ein beliebter Musiker, sondern auch ein angesehener Mädchenschwarm in Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren europäischen Ländern. Er macht Musik seit er denken kann und lieferte bereits zahlreiche Songs für TV – Sendungen und Filme. Im April veröffentlichte der smarte Engländer, der bereits seit Jahren in New York lebt, sein zweites Studioalbum „When the Lights go Up“. Mit diesem Werk und vielen weiteren Songs seiner ersten Platte tourt er gegenwärtig mit seiner Band durch Europa. Als Herzensbrecher darf dabei die Weltstadt mit Herz selbstverständlich nicht benachteiligt werden und somit standen die ersten weiblichen, aber auch männlichen Anhänger bereits vor Einlassbeginn vor den Türen des 59:1 Clubs in der Münchner Sonnenstrasse.

Ashley Hicklin, vielen Sunrise Avenue Fans als Support der Akustiktour der Finnen bekannt, begleitete die Europatournee von Nick. Schweren Herzens musste er allerdings im Vorfeld bekannt geben, dass er die Termine in Zürich, München & Wien nicht spielen kann. Kurzfristig kam nun doch alles anders, er konnte sowohl in Zürich wie auch in München seine Songs spielen und verabschiedet sich würdevoll nach dem heutigen Supportgig in München von der Tour.

Da viele der Besucher sowohl Nick wie auch Ashley von Sunrise Avenue Konzerte kannten, war es problemlos die Songs von Ash mitzusingen, was den Musiker natürlich sehr freute. Dementsprechend nahm er sich anschließend sehr viel Zeit für Autogramme, Fotos und Smalltalks mit den Fans. Gänzlich untergegangen ist an dem Abend schließlich der zweite Support Spondeus, ein lokaler Musiker, der versuchte mit seiner Gitarre zu überzeugen. Während Spondeus spielte, schlich sich gut in warme Kleidung gehüllt, Nick Howard vom Essen zurück in den Club. Kurzes Umziehen und schon kam er mit seiner Band und der geliebten Gitarre auf die Bühne.

Tosender Applaus begleitete ihn hierbei und dann wurde gemeinsam musiziert. Selbstverständlich konnte jeder im Publikum die Titel auswendig mitsingen und folglich wurde der Abend für Nick zu einem der besten Darbietungen der gesamten Tour. Es ist etwas anderes, im Hintergrund eine Band zu haben. Denn bis dato spielte Nick immer alleine, bewaffnet mit seiner Gitarre. Doch auch hier überzeugte er, denn die Musiker aus New York und er passen einfach super gut zusammen und harmonisieren nicht nur auf der Platte.

Nach der Zugabe nahm auch Nick sich sehr viel Zeit um alles Mögliche zu signieren, sich knipsen zu lassen und Geschenktüten entgegenzunehmen. Normalerweise macht man sich als Musiker anschließend noch einen gemütlichen Abend mit der Band und Freunden, fährt ins Hotel oder direkt zur nächsten Location, nicht aber Nick Howard: Er findet im Backstagebereich noch Zeit für ein Interview und erlebt hierbei die aktuelle Tournee nochmal…

 

Nick Howard
Fotos: Stephie Rupprecht

Ashley Hicklin
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑