Marit Larsen – eigentlich wollte sie Rockstar werden… (28.02.2010)

Veröffentlicht am 28 Feb ,2010 | von Stephie Rupprecht

Marit Larsen – eigentlich wollte sie Rockstar werden… (28.02.2010)

Bereits am 18. November des vergangenen Jahres war Marit Larsen gemeinsam mit ihrer Band in München zu Gast. Die Nachfrage nach der norwegischen Popsängerin war bereits damals so groß, dass ein Zusatzkonzert geplant werden musste. Am 28. Februar war es nun endlich soweit, Marit Larsen spielte an diesem Abend vor ausverkauften Haus in der Münchner Muffathalle.

Wie auch beim letzten Konzert, spielten Samuel Harfst den Support, einigen vielleicht aus der neuen iPhone-Werbung mit „Alles Gute zum Alltag“ bekannt. Pünktlich um 21 Uhr kam schließlich Marit Larsen auf die Bühne und begeisterte das Münchner Publikum ein weiteres Mal. Ob mit Gitarre oder am Keyboard, gepaart mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, machte Marit ihren Ruf als norwegisches Ausnahmetalent alle Ehre.

Man konnte während dem gesamten Konzertabend sehen, wie viel Spaß und Freude Marit das Singen macht, aber auch, dass ihr der Kontakt zu ihren Fans wichtig ist. Immer wieder lockerte sie die Stimmung mit viel Witz und Charme auf. Und für alle, die noch nicht so viel von Marit Larsen gehört hatten, gab es „Marit for Dummies“!

Im Gegensatz zu dem Konzert im letzten Jahr mussten die Fans auf DEN „Marit–Larsen–Song“ „If A Song Could Get Me You“ nicht bis zur Zugabe warten, an diesem Abend konnte die gesamte Halle diesen Song textsicher bereits als viertes Lied mitsingen.

Trotz vieler Songs, ob nur in Norwegen veröffentlicht oder auch hier bei uns in Deutschland, dauerte das Konzert nur gut eine Stunde und auf eine Autogrammstunde wie beim letzten Mal wurde leider auch vergebens gewartet. Es war ein kurzer, aber sehr schöner Abend, den wir und die Fans gemeinsam mit Marit Larsen in der Münchner Muffathalle erleben durften.

Und wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Marit in München!


Schlagwörter: , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑