LIVINGSTON – Tourauftakt in München

Veröffentlicht am 09 Okt ,2012 | von Stephie Rupprecht

LIVINGSTON – Tourauftakt in München

Lange war es still um die Rock-Band Livingston aus London, auch über ihr letztes Album „Fire to Fire“ hörte man nur wenig, was letztendlich auch die Trennung von der Plattenfirma mit sich zog. Doch nun sind sie wieder zurück, wollen gemeinsam durchstarten und legen im Münchner Ampere den Tourbeginn einer 10tägigen Konzertreise durch Deutschland hin.

Als Vorgruppe stellt man sich einen Künstler oder eine Band vor, die auf den Hauptact vorbereitet. Es können lokale Künstler, Bands vom gleichen Label oder befreundete Musiker sein. Letzteres trifft auf den heutigen Support Jim Kroft zu. Als guter Freund von Livingston begleitet er die Band auf der Konzertreise, so natürlich auch beim Start in München.

Was aber nicht zutrifft, dass Jim als Support langsam beginnt. Der Wahl-Berliner startet direkt mit seiner powergeladenen Musik durch. 45 Minuten hält er das Tempo, begeistert mit seinem Sound und seinem liebenswürdigen Charme.

Nicht nur für ihn, ist der heutige Abend ein Déjà-Vu Erlebnis. Bereits Ende Mai spielte Jim im Ampere seine eigene Headliner-Tour. Zahlreiche Musikbegeisterte von Mai sind natürlich auch heute Abend wieder dabei.

Jim fühlt sich wohl, dass merkt man direkt. Im Vergleich zu seinem letzten Auftritt, hat er heute mindestens eine Schippe drauf gelegt. Da hat es Livingston als eigentlicher Headliner des Abends nun durchaus schwer, das gesetzte Niveau zu halten bzw. noch einen drauf zu setzen!

 

Livingston, dass sind Sänger Beukes, Gitarrist Jakob & Chris, Bassist Phil und Schlagzeuger Paolo und sie freuen sich sehr, nach den schweren Zeiten, einen gemeinsamen Abend mit ihren Fans in München zu verbringen. Offenherzig legen auch sie ein tolles musikalisches Konzert hin, sind ganz nah am Publikum und genießen den Abend. Lautstarken Applaus gibt es da natürlich reichlich.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Jim sein Konzert als Headliner am 29.Mai in München spielte. Damals kamen überraschend Livingston im Ampere vorbei und genossen das Konzert ihres Freundes. Heute steht an gleicher Stelle Jim Kroft selbst, genießt und feiert kräftig mit, als Livingston Songs wie „Disease“, „Go“ oder „Broken“ aus ihrem Debütalbum spielen. Titel von „Fire to Fire“, dem zweiten Album und Namensgeber der aktuellen Tour stehen selbstverständlich auch auf der Setliste: „In Circles“, „Soulskin“, „Somebody“ oder auch „Perfect Dream“.

Kein Wort verlieren Livingston allerdings über die Schockmeldung für alle Livingston-Fans. Die Nachricht die am heutigen Tag im Internet für Wirbel sorgte. Wir können und wollen es aber nicht unerwähnt lassen: Paolo Serafini, der Schlagzeuger der gerade bei den weiblichen Fans sehr beliebt ist, wird nach 10 gemeinsamen Jahren die Band verlassen und spielt somit am heutigen Abend den letzten Tourauftakt mit Livingston.

Wir sind wie einige Fans überrascht und traurig über diese Neuigkeit, vor allem wenn man wie heute Abend sieht, wie perfekt Beukes, Jakob, Chris, Phil und Paolo zusammen funktionieren und welche Freude sie gemeinsam auf der Bühne haben. Aber auch wir wünschen ihm alles, alles Gute auf seinem neuen Weg!

CD Review – Livingston: Fire to Fire

Livingston
Fotos: Stephie Rupprecht

Jim Kroft
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑