Ivy Quainoo: … jetzt geht es erst einmal um die Musik!

Veröffentlicht am 18 Jan ,2014 | von Stephie Rupprecht

Ivy Quainoo: … jetzt geht es erst einmal um die Musik!

Chocolate Music:
Herzlich Willkommen in München und ein großes Dankeschön, dass Du Dir trotz angeschlagener Stimme die Zeit nimmst.
Wie ist es dazu gekommen, dass Du krank geworden bist? Das Wetter oder der Stress?

Ivy:
Vielen Dank.
Es sind wohl die Tourbedingungen. Es gibt Tage an denen ich nicht jeden Tag durchsingen kann, aber mit der Tour kommt dann nochmal anderer Stress. Es ist einfach so passiert.

Chocolate Music:
Tipps gegen eine angeschlagene Stimme?

Ivy:
Nichts sagen!
Lauwarmer Tee und vor dem Auftritt eiskaltes Wasser.

Chocolate Music:
Am heutigen Abend ist Halbzeit auf Deiner Tour, vielleicht auch Höhepunkt.
Viele Künstler sprechen immer vom „besonderen“ Publikum in München. Du selbst hast bereits in München gespielt. Hast Du das für Dich auch erlebt? Ist München so speziell? Vielleicht schwierig?

Ivy:
Bei München weiß man immer nicht so ganz was passiert. Aber bisher hatte ich eine ganz gute Erfahrung mit dem Publikum. Es macht Spaß und ich finde München einfach schön. Deswegen freue ich mich immer hier zu spielen.

Chocolate Music:
Knapp zwei Jahre liegt dein Sieg bei The Voice of Germany nun zurück. Wie verliefen die letzten zwei Jahre für Dich? War das erste oder das zweite Jahr spannender für Dich? Gibt es da überhaupt einen Unterschied?

Ivy:
Es sind verschiedene Arten von Spannend!
Am Anfang war es natürlich alles sehr viel und es kam alles auf einen zu. Man wusste noch nicht, was passiert. Dann ging es ans zweite Album, da ist dann eben diese Spannung, wie das zweite Album wird. Kann man an das Erste anknüpfen?!?
Mir gefällt das zweite Spannend mehr, wo ich selbst mitgearbeitet habe.

Chocolate Music:
Wie geht es Dir jetzt, wie geht es Dir heute?
Lebst Du Deinen Traum? Ist es das, was Du wirklich wolltest? Würdest Du noch etwas hinzufügen oder lieber etwas weglassen?

Ivy:
Mir macht es einfach Spaß live zu spielen. Das ist der beste Teil daran. Mit den Leuten und vor den Leuten zu singen. Bisher ist alles gut. Ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht.

Chocolate Music:
Gibt es einen kleinen oder großen Traum, den Du Dir gerne erfüllen möchtest?

Ivy:
Ich würde auch sehr gerne mal im Ausland spielen. Ich weiß nicht, ob ich da mal CDs veröffentlichen werde oder den Durchbruch schaffe, aber wäre schon cool.

Chocolate Music:
Wie hast Du die ersten Tourtage für Dich erlebt? Wo war bis jetzt der Höhepunkt?

Ivy:
Wir waren vorgestern in Freiburg. Es war ein super Konzert. Den Tag vorher hatten wir Off-Day. Für mich war das einfach ganz schön, auch mal mit der Band. Wir waren im Kino und haben uns einen schönen Tag gemacht.

Chocolate Music:
Welchen Film gab es im Kino?

Ivy:
Only Lovers Left Alive

Chocolate Music:
Guter Film???

Ivy:
Mir hat er nicht so gefallen. Aber es ist Geschmackssache.

Chocolate Music:
Du warst mit jemanden ganz besonderem auf Tournee. Ich durfte ihn letztes Jahr kennenlernen – Olly Murs!
Wie war es für Dich mit Olly gemeinsam auf Tour zu sein?

Ivy:
Es hat Spaß gemacht. Es war eine neue Erfahrung Vorband zu machen. Es war aber alles ganz gut, die Leute waren nett. Er hat eine super Band. Ist auch ein netter Typ.

Chocolate Music:
Hast eher Du ihm etwas beigebracht oder konntest Du von Olly etwas lernen? Ihr seid ja beide noch relativ neu im Geschäft.

Ivy:
Ich weiß es nicht. Natürlich kann man so mal sehen, wie man in so großen Venues die Leute bei Laune hält. Das ist schon bemerkenswert.

Chocolate Music:
Die Castingshow The Voice of Germany läuft weiter. Die Diskussion zum Thema Castingshow hört nie auf. Würdest Du wieder diesen Weg gehen?

Ivy:
Ich wollte ihn ja nie gehen. Es war Zufall, dass ich zu The Voice gegangen bin. Was natürlich eine gute Entscheidung war.
Ich würde aber nicht noch einmal zu einer Castingshow gehen. Aber wenn man zu einer Castingshow geht, ist The Voice schon eine gute Wahl.

Chocolate Music:
Hast Du die beiden Nachfolgesendungen verfolgt?

Ivy:
Ja, das habe ich mir angeguckt. War ja da und habe Songs gesungen. Es macht mir schon Spaß zuzugucken.

Chocolate Music:
Nick oder Andreas?

Ivy:
Ich sage nichts dazu.

Chocolate Music:
Neben Dir spielen heute noch Michael Bublé in der Olympiahalle und Scooter feiern ihr 20jähriges Bühnenjubiläum im Zenith.
Könntest Du Dich da entscheiden?

Ivy:
Michael Bublé!!!

Chocolate Music:
Du hast auch Filmmusik gemacht, bist auf der Fashion Week gelaufen.
Wie sieht Dein Leben nach der Tour aus, wie wird es weitergehen? Gibt es Zukunftspläne?

Ivy:
Ans dritte Album geht es.
Nach der Tour habe ich aber bestimmt auch ein bisschen Pause. Möchte dann aber schon am dritten Album arbeiten. Jetzt noch nicht konkret, aber schon einmal anfangen.
Und an sich, ich finde Schauspielen ganz super. Mal gucken, vielleicht mache ich das irgendwann, aber jetzt geht es erst einmal um die Musik.

Chocolate Music:
Wir wollten uns kurz halten, aber die wichtigste Frage fehlt natürlich noch – Was ist Deine Lieblingsschokolade?

Ivy:
Schokolade mit so ungefähr 55% Kakao und ganz gerne esse ich Daim-Schokolade!


Schlagwörter: , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑