Gotthard mit Firebirth Tour im Münchner Zenith

Veröffentlicht am 18 Nov ,2012 | von Stephie Rupprecht

Gotthard mit Firebirth Tour im Münchner Zenith

Gotthard haben mit Nic Maeder einen neuen Sänger und mit „Firebirth“ ein neues Album. Gemeinsam geht es nun also endlich wieder auf Tour.

Am 17.November gaben Gotthard im Münchner Zenith das letzte Deutschland Konzert dieser Tournee, die sie im Anschluss noch nach Tschechien, Österreich, Ungarn, Italien, die Schweiz und die USA führt!

Die deutsche Hard Rock Band Unisonic sind als Support dabei, spielen aber am Abend gleichzeitig das letzte Supportkonzert. Nach gefühlten Ewigkeiten ist Frontmann und Sänger Michael Kiske mit seinen Herren endlich wieder in München. Er ist allerdings genau wie Bassist Dennis Ward noch etwas angeschlagen, Langen und Ravensburg mussten abgesagt werden, für den letzten Abend mit Gotthard, geben Unisonic trotz Krankheit aber alles.

Das Publikum unterstützt Unisonic sehr gerne gesanglich und gemeinsam wird sich für den Headliner warm gemacht!
Headliner – das ist die Schweizer Hard Rock Legende Gotthard. Das Aushängeschild des Schweizer Hard Rocks!
Mit viel Power aber auch gefühlvollen Balladen liefern Gotthard einen musikalischen und zugleich heißen Abend.

Ich muss zugeben, die alte Besetzung mit Sänger Steve Lee nie live erlebt zu haben, aber das was ich heute Abend im Zenith erleben darf gefällt mit außerordentlich gut!

Gotthard gibt es bereits mehr als 10 Jahren, aber die jetzige Konstellation ist neu. Nach dem tragischen Unfalltod von Steve Lee, begann die lange Suche nach dem richtigen Sänger. Gefunden wurde Nic Maeder, der sich aus meiner Sicht perfekt in die Band eingelebt hat! Sicherlich wird den langjährigen Fans von Gotthard die Stimme fehlen, aber ich denke Nic macht seine Sache sehr gut: Er hat das Publikum gut im Griff, schon zu Beginn der Show kann er ein Ah oder Yeah fordern und bekommt es lautstark von München entgegen geschrienen. Ruft er nach Applaus, klatsch das gesamte Zenith zeitgleich und liefert somit einen ohrenbetäubenden Lärm. Aber selbst wenn Nic sich nach absoluter Stille sehnt, ist es urplötzlich still und man könnte eine Stecknadel fallen hören! Ein fantastisches Gefühl, was Nic, die Band wie auch das Publikum hier erweckt!

Mit „One Life, One Soul“ zaubert Nic Gänsehautfeeling. Ein Song dem er Steve widmet und der lang anhaltend für Applaus sorgt. Aber auch die vielen anderen Titel die Nic, Leo, Freddy, Marc, Hena & Nicolò darbieten, kommen gut an beim feierbegeisterten Publikum.
Nach dem Drummersolo kommt eine „Akkustiksession“, die einmal mehr beweißt, dass Gotthard mit Nic den richtigen Sänger gefunden hat. Die Streicher, die in der Session noch gefühlvoll die Band unterstützten, rocken bei der Zugabe gemeinsam mit Gotthard los.

Tolle Band, Toller Abend – gerne mehr davon! Und zwar schnell ;)

Gotthard
Fotos: Stephie Rupprecht

Unisonic
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑