Das Phänomen JUSTIN BIEBER!

Veröffentlicht am 29 Mrz ,2013 | von Stephie Rupprecht

Das Phänomen JUSTIN BIEBER!

In München herrschen wieder eisige Temperaturen, Schnee fällt vom Himmel. Doch all das kann die Justin Bieber Fans nicht davon abhalten, schon Stunden vor dem Konzert ihres Teenieidols in der Kälte vor der Münchner Olympiahalle auszuharren. Wartend bis sich endlich um 17 Uhr die Türen öffnen um dann ein Platz in der ersten Reihe zu ergattern. Justin Bieber ganz nah sein!

Nach zahlreichen Negativschlagzeilen in der letzten Zeit, feierte Justin Bieber am 28.März in der Münchner Olympiahalle vor nicht ganz ausverkauften Haus aber lautstark kreischenden Fans den Deutschlandauftakt seiner laufenden Believe-Tour.
Handzahm und nur mit 15minütiger Verspätung schwebte der kanadische Weltstar auf die gigantische und mehrstöckige Bühne.
Mit weißem Anzug und cooler Sonnenbrille stimmte er mit Unterstützung mehrere Tänzer „All around the World“ an. Es folgte „Take You“ sowie „Catching Feelings“.
Die Sonnenbrille wie auch sein Jacket verschwanden direkt nach dem ersten Song und auch sein Outfit sollte an dem Abend noch einige Male wechseln.

 

Das Publikum war, wie man es erwartete, jung und weiblich. Aber auch männliche BieberFans sind gekommen. Die ganz jungen Fans von den Eltern begleitet, die es bei der Performance auch nicht lange auf den Stühlen hielt. Zum Teil kreischten sie lauter als ihre Kids…

Vielleicht erinnerten sie sich an Michael Jackson. Genau dieser Weltstar ist Justin Biebers Vorbild.
Die Show erinnert zum Teil sehr stark an den „King of Pop“, aber Justin hat auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass er so sein will wie Michael.

Ich muss zugeben, Justin Bieber hat mich beeindruckt. Ja, er kopiert Michael Jackson zum Teil sehr stark, aber dennoch ist er, er selbst auf der Bühne. Ein junger Mann der weiß was er kann, weiß was er will und das perfekt umsetzt.

Das Phänomen Justin Bieber eben…

 

Musikalisch ist es natürlich Geschmackssache, aber man muss es ihm lassen. Vor rund drei Jahren hörte man das erste Mal von Justin, nun füllt er mit gerade mal 19Jahren die Olympiahalle!
Zum Teil sind die Fans lauter als der singende Superstar, aber trotzdem ist die Akustik sehr gut.

Die Show die Justin in knapp 90 Minuten ablegt ist perfekt auf den Punkt, Specialeffekts und viel Know How setzen das i-Pünktchen.

 

Justin Bieber – man kann ihn lieben oder hassen. Aber egal auf welcher Seite man steht, man muss fairer Weise zugaben, der Junge verwirklicht gerade seinen Traum. Er ist auf dem besten Weg, seinem Idol Michael Jackson zu folgen.
Genau wie er damals, bewegt der junge Weltstar die Mengen und ist und bleibt ein Phänomen!

 

 

Setlist des Abends:
All around the World
Take You
Catching Feelings
Throwback Megamix
Love me like you do
She don’t like the Lights
Die in your Arms
Beautiful
Out of Town Girl
Be Alright (Accoustic)
Fall (Accoustic)
Never say Never
Beauty and the Beat
One less Lonely Girl
As long as you love me
Believe

Boyfriend
Baby

 

 

Justin Bieber
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑