ROCKAVARIA 2015: Guter Festivalstart mit Luft nach oben!

Veröffentlicht am 01 Jun ,2015 | von Stephie Rupprecht

ROCKAVARIA 2015: Guter Festivalstart mit Luft nach oben!

  1. – 31. Mai 2015 – München, Olympiapark

Rockavaria, heißt es also und damit erhält München wieder ein „richtiges“ Festival. So war jedenfalls zunächst der Gedanke. Doch was ist ein Festival ohne die Möglichkeit zu Campen?!?
Nun ja, wir lassen uns überraschen.

Ende Mai, am 29. Mai, um es genau zu sagen, gab es den Startschuss zu Rockavaria.
Trotz unzähligen Diskussionen im Vorfeld über Tages- oder Mehrtagestickets sowie deren Preisklassen pilgerten bei gutem Wetter die Besucher in den Münchner Olympiapark. Es tolles Gelände für ein solches Großprojekt.

Drei verschiedene Bühnen erwarteten die Besucher:
Die Main Stage im Olympiastadion – hier treten die Headliner Muse, Kiss & Metallica auf! Aber auch Judas Priest, Five Finger Death Punch, Faith No More, Incubus & The Hives.
Auf der Second Stage in der Olympiahalle sind unter anderen Limp Bizkit, Airbourne & Within Temptation am Start.
Musikalisch wird es allerdings auch auf der Bühne des Theatron. Hier rocken Künstler wie Orange Goblin, Sick of it All, Anti-Flag, Ignite, Eskimo Callboy sowie Stick to your Guns.

An drei Tagen feierten sich die Rockbegeisterten nun durch die Musikwelt – aber mit Einschränkungen.
Die Theatronbühne entpuppt sich kleines Highlight. Ständig überfüllt obwohl die Rocker hier nur sitzend feiern dürfen. Dennoch stehen die Musikfreunde an und freuen sich doch noch bei der einen oder anderen Band dabei sein zu können.

Der Start in der Olympiahalle läuft gut. Die Rocker feiern am Freitag ausgiebigst. Doch der Einlass sowie die Stimmung zu Limp Bizkit sind getrübt. Wer nicht rechtzeitig ansteht, bekommt leider nur die rote Ampel zu sehen und damit kein Limp Bizkit. Es waren zwar nicht alle Plätze auf den Rängen frei, wie es zum Teil behauptet wurde. Aber dennoch hätte noch eine Hand voll Leute in die Halle gepasst.
So oder so, Limp Bizkit war für uns das Highlight des ersten Tages.

Im Stadion waren natürlich die ganz großen am Start. Muse am Freitag, Kiss rockten den Samstag und zum krönenden Finale am Sonntagabend kam Metallica zu Rockavaria. Die Arena war von Tag zu Tag voller. Die Stimmung durchgehend hochklassig. Für uns waren Kiss wie auch Metallica mit Abstand das Beste was Rockavaria 2015 zu bieten hatte!

 

Auch wenn es hier und da noch deutliche Verbesserungen gibt, war es alles in allem ein sehenswertes & vor allem hörenswertes Festival. Die Kritikpunkte kennen die Veranstalter und wir sind überzeugt davon, dass sie daran arbeiten werden. Schließlich kam noch während Metallica mit den Rockavariabesuchern das Finale feierten, die Bekanntgabe: Auch 2016 wird es in München ein Festival geben! Und darauf freuen wir uns schon jetzt – auf eine besser Organisation und gute Musik!

 


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑