Night of the Proms: Ein Abend voller Höhepunkte!!!

Veröffentlicht am 14 Dez ,2015 | von Stephie Rupprecht

Night of the Proms: Ein Abend voller Höhepunkte!!!

13. Dezember 2015 – München, Olympiahalle

„Nous sommes tous Francais“, damit eröffnet die diesjährige Night of the Proms. Und zu gleich kommt einer der Höhepunkte. Gänsehaut bei „The Hanging Tree“ interpretiert von Maria Mena und dem einzigartigen Orchester Il Novecento unter der Leitung von Robert Groslot.
Verteilt über die ganze Münchner Olympiahalle sind die Sängerinnen und schaffen so bereits in den ersten Minuten eine unglaubliche Stimmung in der Halle.

Direkt im Anschluss lädt Moderator Markus Othmer zum Wiener Walzer ein. Versüßt mit den Klängen des Blumenwalzers tanzt München durch die Arena. Aber auch auf den Tribünen wird geschwungen.

Das diesjährige Programm ist wie immer einladend für jung und alt. Bekannte „Promser“ saumen das Publikum ebenso wie neue Musikbegeisterte.
Das Konzept ist also wie immer, doch die Künstler & das jeweilige Publikum machen jede Nacht zu etwas einzigartigen.

Maria Mena aus Norwegen, die bereits zu Beginn überzeugt hat, schafft es auch im Verlauf der Show. Songs wie „All this Time“, „I don’t wanna see you with her“ & „Just hold me“ gibt die schöne Brünette zum Besten. Am Ende überrascht sie die Münchner sogar in Tracht. Das Dirndl steht ihr!

Fernando Varela ist ein weiterer Glanzpunkt. Der Tenor ist stimmlich einfach ein phänomenales Talent und macht das Publikum sprachlos.

Natürlich ist auch John Miles bei dieser Night of the Proms dabei. Er interpretiert „Wrecking Ball“ auf seine eigene Weise und begeistert wie jedes Jahr am Flügel mit „Music“.

Scala & Kolancny Brothers – das ist die Kombination aus Frauenchor zum Einen sowie den Brüdern Steven und Stijn zum Anderen.
Egal ob mit „Elegantly wasted“, „With or without you“ oder dem WM-Hit von Andreas Bourani „Auf uns“ – Live können sie Gänsehaut und Partystimmung zugleich.

OMD rocken kurz vor der Pause und animieren das Münchner Publikum zum mitmachen. Bei so viel Stimmung bleibt keiner mehr sitzen. Entflammt wird mitgesungen, geklatscht & getanzt.

Im zweiten Teil der Show ist es Johannes Oerding, der euphorisch gefeiert wird. Für uns ein alter Bekannter, findet er definitiv auch heute Abend wieder unzählige neue Fans. Als deutscher Act überzeugt er stimmlich ebenso wie mit seinem Talent, die Menge von den Plätzen zu reißen.
Selbst John Miles ist überzeugt davon, dass aus ihm ein internationaler Star werden wird.
Mit „Alles brennt“ oder „Traurig aber wahr“ schafft er einen ersten positiven Eindruck und spätestens bei „Heimat“ liegt ihm die Olympiahalle zu Füßen.

Last but not Least stehen The Beach Boys als „Headliner“ auf der Bühne der diesjährigen Night of the Proms. Schon in den60er & 70er Jahren begeisterte die Rockband weltweit. Und heute Abend beweisen sie, dass sie keinen falls in die Jahre gekommen sind. Die Menge tobt und ein weiteres Highlight wird gefeiert.

Beim großen Finale schließlich kommen auch in diesem Jahr wieder alle zusammen und stimmen gemeinsam zu „Good Vibrations“ an.

Night of the Proms ist keinen falls ein überholtes oder in die Jahre gekommenes Konzept. Wie zu Beginn überzeugt die Kombination aus Orchester, Electric Band, Gesang und individuellen Künstlern aus der ganzen Welt.
Ein Highlight jagt das Nächste und verzaubert einmal mehr das Münchner Publikum.

 

 

The Beach Boys
Fotos: Stephie Rupprecht

 

OMD
Fotos: Stephie Rupprecht

 

Johannes Oerding
Fotos: Stephie Rupprecht

 

Maria Mena
Fotos: Stephie Rupprecht

 

John Miles
Fotos: Stephie Rupprecht

 

Fernando Varela
Fotos: Stephie Rupprecht

 

Scala & Kolacny Brothers
Fotos: Stephie Rupprecht

 

Finale
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑