Go to Gö Festival (29.04. / 30.04. / 07.05.2011)

Veröffentlicht am 29 Apr ,2011 | von Stephie Rupprecht

Go to Gö Festival (29.04. / 30.04. / 07.05.2011)

Go to GÖ 2011
Go to GÖ hieß es auch  2011 wieder in Görisried. Mittlerweile ist das  von Josef Guggemos ins Leben gerufene Festival, eins der größten im Allgäu und  somit kommen auch immer größere Bands. Dieses Jahr konnte Josef und seine Crew  neben Luxuslärm, Eisbrecher auch die finnische Band Sunrise Avenue für sich gewinnen. Und die Jungs um Frontmann Samu Haber machten direkt den Anfang, und eröffneten als Hauptact an 29.April das diesjährige Festival. Die Geschichte von Go  to GÖ und Josef Guggemos begann 1993, damals wurde ein Fußballspiel  organisiert, heute organisiert man an 3 Abenden einen unvergessliches Konzerterlebnis. Und auch nicht mehr der Ochsenhof ist Grundlage für die Veranstaltung, ein Zirkuszelt mit rund 3750qm steht mittlerweile am Dorfrand von Görisried.

29.April 2011
29.April 2011 – Endlich  ist es soweit. Die Zelttüren des Go to GÖ öffnen sich wieder, und begrüßen am  ersten Abend zahlreiche Menschen. Für den ersten Abend  steht Nick Howard, die finnische Pop-/Rockband Sunrise Avenue und die Coverband  Shark auf den Plakaten. Und für Sunrise Avenue nehmen viele Fans sehr weite  Wege in Kauf, und somit ist es kein Wunder, dass das Zelt an diesem Abend voll bis in die letzten Ecken ist.

Nick Howard Nick Howard als erster Künstler auf der Go to GÖ Bühne Nick Howard, Singer  Songwriter aus England, der mittlerweile in New York lebt, ist zur Zeit mit  Sunrise Avenue auf Tour, und supportet die Band somit auch in Görisried auf dem Go to GÖ Festival! Der 28jährige ist ein  charmanter und lässiger Kerl, der bevor alles los ging, erst mal selbst mithilft seinen Merchandisingstand aufzubauen. Sind alle Poster und Shirts am
richtigen Platz geht es zum Soundcheck auf die Bühne, auch dabei glänzt der  Engländer und ist innerhalb von kurzer Zeit fertig.

Um 20:15Uhr sollte es  los gehen, und da ging es schließlich auch los. Gemeinsam mit seiner Gitarre stand Nick auf der Bühne des vollen Festivalzeltes und präsentierte dem gespannten Publikum Songs seines aktuellen Albums „When the lights go up“. Auch hier wirkte Nick  entspannt und locker, verzauberte die Besucher des Go to GÖ nicht nur mit  seiner Stimme, einige Mädels waren auch von seinem Lächeln hin und weg. Noch 2 Termine hat er  mit Sunrise Avenue, dann wechselt er den Vornamen und ist mit Boyce Avenue on  Tour…im Oktober begrüßen wir Nick schließlich auf seiner eigenen HeadlinerTour durch Deutschland – wir freuen uns auf eine tolle & erfolgreiche Zukunft für Nick!

Sunrise Avenue: Finnischer Pop-Rock im beschaulichen Görisried

Das Go to Gö Festival  hat immer mindestens ein Highlight, in diesem Jahr ist es sicherlich die  finnische Pop-/Rockband aus Finnland – Sunrise Avenue! Es wurden viele Besucher erwartet, aber dass die Finnen so viele Fans mit in die kleine Gemeinde Görisried bringen, damit hat anfänglich wohl keiner gerechnet. Bereits Stunden vor dem Konzert, als die Jungs gerade für den Soundcheck auf der Bühne standen,  warteten die ersten Fans vor dem Festivalzelt, um später in der ersten Reihe stehen zu können.

Samu, Riku, Sami, Raul & Osmo ließen es nach dem Soundcheck etwas ruhiger angehen: Essen und Entspannen stand bis es um 21:15Uhr los gehen sollte auf dem Programm. Zurückgezogen in ihren Nightliner genossen sie aber auch den traumhaften Weitblick, den man nur auf dem Land bekommt: kräftig – grüne Wiesen verziert mit gelben Löwenzahn – nicht nur Samu Haber war hin und weg davon. Wie es für ein Sunrise Avenue Konzert „normal“ ist, gab es Kreischalarm als Samu mit seiner Gitarre die Bühne stürmte. Mit „Damn Silence“ eröffnete er den rockigen Abend. Nach und nach kamen auch Riku (Gitarre), Sami (Schlagzeug), Raul (Bass) & Osmo
(Keyboard) zur Unterstützung auf die Bühne. Für jeden Einzelnen gab es auch hier kreischenden Applaus – Sunrise Avenue ist eben nur gemeinsam Sunrise Avenue!

120Minuten Sunrise Avenue kündigten die Veranstalter des Go to Gö Festival an, und Sunrise Avenue erfüllten das sehr gerne. Bis auf „Sweet Symphony“ gab es alle Songs des aktuellen Album „Out of Style“. Darunter auch die aktuelle Single „Hollywood Hills“ für die Sunrise Avenue gerade stolz ihre goldene Platte in Empfang nehmen durften!

Auf einem Sunrise Avenue Konzert dürfen natürlich auch die immer wieder geforderten Songs „Forever Yours“, „Welcome to my life“ und „Fairytale gone bad“ nicht fehlen. Aber auch der Song „Somebody will find you“ den Sunrise Avenue bei ihre AkustikTour präsentierte wurde performt. Auch wenn die Fans im Süden nun einige Zeit auf ein weiteres, unvergessliches Liveerlebnis mit Samu & Co warten müssen – ist man einmal von Sunrise Avenue angesteckt, kommt man einfach nicht mehr los. Dann wartet man gerne bis in den November. Und bis dahin gibt es ja 3 Studio- und ein LiveAlbum, das ein wenig über die Wartezeit hinwegtröstet.

Shark Shark – Coverband beschließt den ersten Abend

Nach einer heißen Show von Nick Howard und Sunrise Avenue war es nun an der Coverband diese gigantische Stimmung zu halten, und den Abend perfekt ausklingen zu lassen. Und wer könnte das besser, also die Coverband Shark?! Shark, das sind Alex, Matze, Max, Church, Leichti, Hubi & Martin…und gecovert wird alles was Spaß und Stimmung macht. Somit wurde in Görisried bis in die Morgenstunden gefeiert…

30. April 2011
Wir schreiben den 30sten, der letzte Tag im April…er sollte ein etwas düsterer für das Go to GÖ Festival werden, denn heute standen neben Zin und der Coverband Face auch Eisbrecher auf der Bühne. Mit der Musikrichtung „Neue Deutsche Härte“ sicherlich eine umstrittene Musikrichtung, doch auch heute kamen Anhänger ins Festivalzelt. Allerdings waren sie Massen deutlich überschaubarer als am Vortag.

07.Mai 2011
7.Mai 2011, der Tag der großen Finale  Auf RTL lief das große „Deutschland sucht den Super Star“ Finale, dass Pietro für sich entscheiden konnte. Im Allgäu wurde das Go to GÖ Finale eingeläutet. Da gab es nicht einen Gewinner, sondern gleich ganz viele:  Bakkushan eröffnete den letzten Tag im Allgäu, die 4 Jungs aus Mannheim präsentieren Songs aus Ihrem Debütalbum „Bakkushan“.  Weiter ging es mit Luxuslärm…Frontfrau Jini rockte mit ihren Jungs das Zelt. Und obwohl hauptsächlich „Frischfleisch“ da war, konnte Luxuslärm mit ihrer Livepräsentation mehr als überzeugen, und nimmt zahlreiche neue Fans mit aus Görisried.

Mit Pull, einer Coverband, wurde schließlich bis in die Nacht gefeiert.  Luxuslärm Leb Deine Träume 

Gerade haben sie sich in Berlin beim Echo gegen Lena geschlagen geben müssen, in Görisried wurden sie aber gefeiert wie Gewinner – Gewinner der Herzen sind sie bei Go to GÖ ohne Zweifel. Nachdem Bakkushan die wartende Menge im Zelt mit ihrer Musik auf ein fantastisches Festivalfinale eingestimmt haben, war es schließlich so weit – Luxuslärm wurde unter tosendem Applaus begrüßt, und sie starteten gleich mit ihren Hits los.  Obwohl viel „Frischfleisch“ unter den Besuchern war, konnte Jini mit ihren Bandkollegen begeistert und nehmen somit reichlich neue Fans mit aus Görisried.

Luxuslärm kann man zwar auf den 2 Alben, die sie mittlerweile produziert haben, auch gut zuhause hören, aber Luxuslärm ist eine Liveband, die man erlebt haben muss. Nach 1,5 Stunden Konzert gab es natürlich noch eine Zugabe von der Powerstimme, mit ihrer Single  „Leb Deine Träume“ verabschiedeten sich die 5 aus Iserlohn und übergaben an die Coverband Pull.  Man kann wohl kein besseres Ende für ein so fantastisches Festival finden, also die Aufforderung „Leb deine Träume“…und dann wurde schließlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Gewinner waren also nicht nur die Künstler, die dieses Jahr beim Go to Gö dabei waren – Nick  Howard, Sunrise Avenue & Shark (29.04.2011) / Zin, Eisbrecher & Face  (30.04.2011) / Bakkushan, Luxuslärm & Pull (07.05.2011). All sie hatten einen fantastischen Auftritt in Görisried. Zahlreiche Besucher erlebten beim diesjährigen Festival unvergessliche Konzerte und als ganz große Gewinner, denen auch wir ein großes Lob und Dankeschön aussprechen möchten, sind die Veranstalter und all diejenigen, die das Go to GÖ Festival in Görisried ermöglich haben!

Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr, wenn das Allgäu wieder auf dem Kopf gestellt wird…

29.April 2012: Nick Howard, Sunrise Avenue & Shark
Fotos: Stephie Rupprecht

30.April 2012: Zin, Eisbrecher & Shark
Fotos: Stephie Rupprecht

07.Mai 2012: Bakkushan; Luxuslärm & Pull
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑