17.Taubertal Festival – Tag 3

Veröffentlicht am 12 Aug ,2012 | von Stephie Rupprecht

17.Taubertal Festival – Tag 3

Es ist Sonntag, eigentlich ein Tag der Ruhe und Entspannung. Nicht aber in Rothenburg und erst Recht nicht auf der Eiswiese im Tal. Hier wartet das Taubertal Festival Finale!

Während Russkaja als Opener beginnt, wartet im Backstage Bereich bereits die Presse auf die offizielle Abschlusspräsentation: Die Entwarnung um den mittlerweile stabilen Zustand des jungen Mannes, der am Freitagmorgen im Steinbruch aufgefunden wurde, lässt allen ein Stein vom Herzen fallen. Allen voran natürlich den Veranstaltern des 17. Taubertal Festivals!

Man kann schon jetzt von einem erfolgreichen Festival sprechen, dass in diesem Jahr nahezu Ausverkauft war. Deutlich weniger Sanitäter und Polizeieinsätze und auch das Projekt „Green Camping“ lassen von einer positiven Bilanz sprechen. Das Konzept überzeugt seit 17Jahren und somit ist keine Änderung in Sicht. Die Gespräche mit den Künstlern für nächstes Jahr laufen bereits auf Hochtouren. Aber verraten wird natürlich noch nichts – nur soviel: abwechslungsreiche Headliner, deutsche Künstler aber auch ein internationaler Star!

International wird es auch auf der Hauptbühne. Nach der österreichischen Skaband mit russisch angehauchten Bandmitgliedern Russkaja, folgt die mexikanische Band Panteon Rococo. Eine ausgelassene Rock, Punk, Salsa, Cumbia und Reggae Stimmung verwandelt das Festival in eine tanzende Menge.

Ehre wem Ehre gebührt – Der Emergenza Gewinner 2012 steht fest: Hurricane Love aus Schweden! Und diese junge Band darf nun auf der großen Hauptbühne das Publikum begeistern. 30 Minuten lang präsentieren sie sich, der ein oder andere Patzer ist drin – nicht beim Singen aber bei den Ansagen dazwischen, aber das macht die Band nur noch sympathischer, sie sind einfach ein bisserl aufgeregt.

Tolle Musik und ein toller Auftritt – verdienter Emergenza Gewinner!

Es geht weiter mit Heaven Shall Burn – eine Band die Hardcore – Elemente mit extremem Death Metal, Trash Metal und teils melodischen Hooklines vereint. Wohl nicht jedermanns Geschmack, aber dennoch sind zahlreiche Fans vor Ort und genießen die durch und durch härtere Show der Thüringer Band und Frontmann Marcus Bischoff.

Insgesamt kann man heute sagen, dass das Festivalpublikum wechselt. Für jede einzelne Band sind selbstverständlich zahlreiche Fans vor der Bühne und am Hang, aber bei den Change – Overs wird es im Vergleich zu den letzten Tage immer sehr leer…

Das 17. Taubertal Festival neigt sich dem Ende, doch zwei Highlights stehen noch an: Mit Social Distortion steht eine weitere Musiklegende auf der Festivalbühne und begeistert die Besucher. In einer 75minütigen Show überzeugt Sänger und Gitarrist Mike Ness.

Last but not least – neben Placebo von Freitag ein weiteres Festival – Schmankerl als krönender Abschluss eines fantastischen Taubertal Festivals 2012 – Beatsteaks are back!

Was soll man zu dieser Band nur sagen: Wow, Wow, Wow! Unbeschreiblich – man muss es einfach selbst erlebt haben. Und erlebt haben es einige – das Festivalgelände war gedrückt voll mit Leuten, die gemeinsam mit der Berliner Band feiern, tanzen und Spaß haben wollten. Sänger Arnim betonte immer wieder, wie atemberaubend die Kulisse hier ist. Und das Publikum viel Schöner als zuvor beim Open Flair ;) Gemeinsam springen und tanze Rothenburg so heftig, dass man es wohl bis nach Berlin hörte… Auch Arnim sprang immer wieder in Publikumsnähe – eigens aufgestellte Podeste ermöglichten ihm ganz nah bei seinen Fans zu singen und auch mit dem einen oder anderen Fans darauf abzufeiern. Selbstverständlich wurde gerade bei den Beatsteaks das Crowdsurfen große geschrieben und letztendlich wagte auch Arnim den Sprung in die Menge und ließ sich kurz tragen! Zurück auf der Bühne rockten er und seine Band noch bis kurz vor Mitternacht!

Dann hieß es Abschied nehmen – Abschied von einen tollen Festival, mit einem fantastischen Publikum, fleißigen Helfern und grandiosen Künstlern! Aber die unvergesslichen Momente bleiben!!!

Danke und bis nächstes Jahr – wenn sich die Tore in Rotheburg zum 18. Taubertal Festival am 09.August 2012 wieder öffnen!

Taubertal Festival – Tag 1

Taubertal Festival – Tag 2

Taubertal Festival – Tag 3

 

Beatsteaks
Fotos: Stephie Rupprecht

Social Distortion
Fotos: Stephie Rupprecht

Hurrican Love
Fotos: Stephie Rupprecht

Heaven Shall Burn
Fotos: Stephie Rupprecht

Panteon Rococo
Fotos: Stephie Rupprecht

Russkaja
Fotos: Stephie Rupprecht


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑