Silbermond Interview (18.Dezember 2012)

Veröffentlicht am 19 Dez ,2012 | von Stephie Rupprecht

Silbermond Interview (18.Dezember 2012)

Chocolate Music:
Wie geht es Euch?

Silbermond: (Thomas)
Sehr gut! Wir sind gerade auf Tour und es geht mit riesen Schritten leider dem Ende entgegen. Uns geht es wirklich blendend, weil wir in unserem Element sind. Weil die Tour gut läuft. Weil die Leute die wir da jeden Abend treffen, verdammt gut drauf sind und sie uns unglaublich viel Energie geben. Ja, uns geht es prächtig.

Chocolate Music:
Fangen wir von Beginn an – Euer viertes Studioalbum „Himmel auf“.
„Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was man bekommt!“
Nach knapp 10 Monaten, in denen das Album nun schon draußen ist, wie schmecken die Pralinen?

Silbermond: (Stefanie)
Lecker…die Leckersten die wir bis jetzt je reingepackt haben, gebacken haben sozusagen.
Wir sind total happy mit der Platte. So wie sie ist, genauso. Wir hätten sie nicht anders machen können. Und so wie sie ist, sollte sie sein und ist sie auch gut so.
Das ist schon sehr, sehr viel Wert, wenn das eine Band so sagen kann.
Wir sind auch unglaublich happy mit den Songs auf Tour zu sein. Es macht total Spaß sie zu kombinieren mit den alten Songs. Die passen auch einfach sehr, sehr gut zusammen. Wir haben uns da ein sehr, sehr schönes Set gebaut. Die Leute können sich am Anfang in die neuen Songs rein hören und am Ende geht alles gemischt durcheinander. Das ist das was Spaß macht und einen glücklich macht.
Gerade auf Tour, wenn die Leute vor dir stehen und du das direkte Feedback bekommst und siehst was es den Leuten auch bedeutet. Ja, so wie es gerade ist, kann es bleiben.

Chocolate Music:
Nun steht Ihr endlich wieder auf der Bühne…dort erfüllt Ihr Träume.
Newcomerbands haben die Möglichkeit, einen Abend dabei zu sein und vor einem riesigen Publikum zu spielen.
Wie ist die Idee dazu entstanden?

Silbermond: (Andreas)
Die Idee ist eigentlich schon relativ alt. Wir machen das von der ersten Tour an und die ist schon acht Jahre her. Wir sind damals auf Tour und hatten diese Idee aus einem Gespräch heraus.
Wir wissen wie schwer es ist, an solche Auftritte ranzukommen. Und wir sind auf Tour und haben eine Bühne, warum können da nicht junge, regionale Bands spielen…das haben wir dann ermöglicht.
Arbeiten mit Medienpartnern zusammen. Bands schicken ihre Demos in unser Büro, dann hören wir uns das wirklich an.
Das waren jetzt über 1000 Bewerbungen für die Tour, dann haben wir eine Woche lang reingehört. Jeder hatte so seine Stadt und dann haben wir uns für die jeweilige Band entschieden.

Chocolate Music:
Warum hat es heute Abend die Band ZICO geschafft? Mit was konnten sie Euch überzeugen?

Silbermond: (Thomas)
Naja also es ist schwer zu sagen, warum es gerade die Band geworden ist. Wir hatten teilweise in Städten 180 Bewerbungen. Am Ende hatten wir dann 3-5 Bands in der engeren Auswahl. Und dann ist es viel Geschmackssache.
Musik ist ja kein Wettlauf, wer schneller rennt oder so. Am Ende haben wir uns einfach viel auf ein paar Liveaufnahmen gestürzt, die die Bands mitgeschickt hatten, weil es geht ja doch darum, auf einer Bühne zu stehen und live an den Instrumenten gut zu sein und da kann man im Studio viel dran machen…
Die Band hat am Ende einfach überzeugt, was aber nicht heißt, dass die anderen schlecht waren. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Aber am Ende ist es immer eine Frage, ob es einem in dem Moment berührt oder nicht.
Wir freuen uns sehr drauf und haben schon den Soundcheck gesehen.

Chocolate Music:
Habt ihr dann überhaupt die Zeit, den eigentlichen Auftritt der Bands zu verfolgen?

Silbermond: (Thomas)
Zum Teil ja. Es ist halt immer unsere heilige Stunde. Eine Stunde vor unserem Auftritt. Da machen wir uns selber schon warm, daher bekommen wir immer nur so Fragmente mit, leider. Aber wie gesagt, Soundcheck bekommen wir mit. Wir sitzen nachher nochmal mit den Bands zusammen, trinken ein Bierchen. Und haben bis jetzt auch ganz, ganz tolle Erfahrungen gemacht. Sie sind immer sehr, sehr dankbar für die Chance, die sie hier bekommen. Das ist auch immer das Wichtigste. Es geht ja nicht darum, uns in den Himmel zu loben, weil wir das anbieten.
Wir haben selber Support erfahren früher. Uns haben auch Leute eine Chance gegeben, auch wenn sie keinen Profit davon hatten. Sie haben einfach gesagt „hey, wir finden euch gut. Kommt vorbei und spielt“ Das hat uns als Band immer vorangetrieben, hat uns motiviert.
Das Selbe erfahren wir jetzt auch bei den Bands, die bei uns spielen. Sie berichten uns, dass sie jetzt doch final eine EP fertig gemacht haben. Weil sie dachten, das ist jetzt einfach der richtige Zeitpunkt. Das sind alles so Schübe, die bringen dich in irgendeiner Form voran. Wir haben auch schon von Bands gehört, die bei uns gesehen wurden und dann für neue Konzerte gebucht wurden.
Das motiviert uns auch, das weiter durchzuziehen. Weil man ein Stück weit, etwas zurückgeben kann.

Chocolate Music:
Welche Band war bis jetzt die größte Live-Überraschung für Euch?

Silbermond: (Andreas)
Manche waren sehr jung, aber sehr musikalisch.
Also in Kiel „Jeden Tag Silvester“ und in Bremen „Casting Louis“…aber die anderen Bands waren auch super!

Chocolate Music:
Außerdem mit dabei und das jeden Abend ist Tom Lüneburger. Warum sollte man ihn heute Abend definitiv nicht verpassen?

Silbermond: (Stefanie)
Tom Lüneburger ist einfach eine Ausnahmestimme!
Das sagen wir jetzt nicht, weil wir so subjektiv sind. Sind wir natürlich auch, weil er mittlerweile ein guter Freund von uns ist. Aber Tom hat einfach eine Ausnahmestimme und man merkt das bei den ersten Takten. Wenn er anfängt A-Cappella zu singen. Also spätestens da checken die Leute, da ist einfach ein Typ, der hat eine Stimme!
Und die Leute mit denen wir selber auch Musik machen, wir haben ja mit Tom auch ein Duett aufgenommen…also bevor wir mit Jemanden etwas machen, müssen wir schon überzeugt von demjenigen sein. Und das ist, glaube ich, das größte Statement, was wir Tom geben können.
Das wir zu 100 Prozent hinter ihm stehen und da auch alle Türen bei uns für ihn offen sind. Wo wir gleich gesagt haben, klar kommst du mit auf Tour. Auf jeden Fall, wenn du das willst.
Es passt einfach auch alles super gut zusammen. Er ist menschlich einfach ein sehr geiler Typ, er hat eine tolle Stimme, er passt zu unserem Publikum. Ich glaube da gehen einige danach hin, und nehmen sich die Platte mit. Weil das auch einfach eine Musik ist, die einen berührt. Daher können wir da auch einfach nur positive Worte über ihn fällen.

Chocolate Music:
Und nun zum Höhepunkt des Abends – Silbermond zurück auf der Münchner Konzertbühne.
Der größte Teil der Tour ist leider schon vorüber. Seid ihr trotzdem noch aufgeregt, wenn es los geht?

Silbermond: (Andreas)
Ja!!!
Ja sehr, das ist noch wie am Anfang. Wenn du das als Band auch nicht mehr so hast, dann hast du keinen Respekt vor dem Publikum. Und den haben wir auf alle Fälle!
Es freut uns, dass die Leute sich so einen weiten Weg machen, Karten kaufen und teilweise noch ein Hotel mieten. Deswegen haben wir ganz großen Respekt und gehen mit voller Motivation raus.

Silbermond: (Stefanie)
Die Halle, das muss man ja auch mal sagen. Gestern haben hier noch die Scorpions hier gespielt, jetzt spielen wir hier. Die ist schon riesig. Und da hat man auch schon sehr, sehr viel Respekt!
Wir freuen uns total, dass so viele Leute heute Abend kommen, das die Münchner immer dabei sind. Daher ist es für uns eine große Ehre, hier spielen zu dürfen.

Chocolate Music:
Gibt es eine Vor-Weihnachtsüberraschung für die Münchner?

Silbermond: (Stefanie)
Eine Vor-Weihnachtsüberraschung?!?!

Silbermond: (Thomas)
Ja, ja in Form eines wirklich guten Konzertes!
Wir sind hochmotiviert und genießen die Tour gerade. Es ist für uns auch nichts, was selbstverständlich ist.
Weil wir oft gefragt werden, ob wir aufgeregt sind und klar ist man aufgeregt, weil ich glaube, bei allem was man mit Leidenschaft macht, will man, dass es möglichst gut wird.
Und weil wir live auf der Bühne stehen, gibt es auch Dinge, die schief gehen. Aber genau das macht ein Livekonzert auch aus und da hatten wir auch ein paar schöne Pannen auf der Tour. Also nichts dramatisches, aber so Kleinigkeiten, die man dann auch mitbekommt. Das ist auch gut so, deswegen ist man jeden Abend aufs Neue aufgeregt.
Weil wir auch diesen Kontrast haben. Wir sehen die Halle beim Soundcheck, komplett leer. Und da gibt es diesen Vorhang und das nächste was wir von der Halle sehen, ist wenn sie komplett voll ist. Das ist ein krasser Kontrast, sieht schon geil aus!
Gibt einem auf der einen Seite nochmal so einen Aufregerschub, auf der anderen Seite wird einem auch jede Furcht genommen. In der Regel ist es so, dass uns die Leute mit ganz viel Euphorie und viel Vorfreude begrüßt haben. Und das gibt uns nochmal mehr Energie. Um noch mehr Gas zu geben.

Chocolate Music:
Viel möchten immer wissen, gibt es ein Ritual bevor Ihr auf die Bühne geht. Wir möchten gerne wissen, was ist das Erste, was ihr macht, wenn Ihr von der Bühne geht?

Silbermond: (Stefanie)
Wir treffen uns alle in einer Garderobe, wo unser Koffer steht, wo unsere Ohrhörer reinkommen. Wir haben ja diese Hörer drinnen, dass wir hören, was wir auf der Bühne spielen. Und das ist immer der erste Sammelpunkt, dass jeder seine Hörer abmacht und seinen Sender ablegt.
Dann wird natürlich kurz ausgewertet. Bei einem Bierchen, das ist dann der nächste Schritt…wir sind immer so Auswerter. Wie waren die Leute drauf, wie war die Stimmung. War das heute cool. Wie hast du dich gefühlt. Oder was ist passiert, an witzigen Sachen und so…

Chocolate Music:
Man wünscht sich als Fan von der Band ja immer gerne etwas. Einen bestimmten Song, Lichtshow, tolle Atmosphäre…Aber was wünscht Ihr Euch heute Abend von München?

Silbermond: (Stefanie)
Also was ich das letzte Mal gelernt habe auf der Tour, was ich immer gehört habe…“Hey Stefanie, München, da musste die Menschen immer echt richtig motivieren! Die sind in so einer Statik, können jeden Abend eine andere Band sehen…“ Beim letzten Mal sind wir von der Bühne und ich habe gesagt „Was? Wer erzählt mir den so einen Mist?!“
Und ich wünsche mir, dass sich dieses Vorurteil heute Abend auch wieder auflöst! Dass wir einfach offene Leute erleben, aber da mache ich mir ehrlich gesagt, keine Sorgen.
Wir hatten gestern einen freien Tag. Waren ein bisschen in der Stadt unterwegs und es war ein Montagabend, es war viel los. Also in Bautzen ist an einem Montagabend nicht so viel los!
Und die Leute, ich glaube so vor Weihnachten, die sind gelöst, gut drauf, sie freuen sich, dass in einer Woche Weihnachten ist und das sie alle frei haben. Ich bin wirklich sehr, sehr guter Dinge und freue mich einfach auf ein ganz tolles, offenes Münchner Publikum!

Chocolate Music:
Unser Portal trägt den Namen „Chocolate Music“ – wir möchten gerne wissen, was ist Eure Lieblingsschokolade?

Silbermond: (Thomas)
Vollmilch! Also ich esse total gerne Schokolade und auch sehr viel. Was ich nicht mag, sind so Mischungen mit Chili. Nee, also Leute, keep it simple!

Silbermond: (Andreas)
Wisst ihr wo ich gestern war?!? Ich war in der Milkawelt! Das ist eine Abteilung nur mit Schokolade…total geil!

Silbermond: (Thomas)
Ja und was ist deine Lieblingsschokolade?

Silbermond: (Andreas)
Bitter…70% Kakaoanteil!

Silbermond: (Johannes)
Also bei mir ist es entweder Weiße Schokolade oder Pfefferminzschokolade.

Silbermond: (Stefanie)
Ich bin gar kein Schokoladentyp! Wenn ich Schokolade esse, dann mag ich total gerne, diese flüssigen Schokoladenkuchen!


Schlagwörter: , , , , , , , , , ,


Infos zum Autor


Back to Top ↑